Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unter neuen Segeln

Die neuen Segel straff gehisst: die "Wilhemine von Stade" auf der Elbe in Hamburg (Foto: Verein zur Pflege alter Seemannschaft)

Dow spendet 15.000 Euro für die "Wilhelmine"

tp. Stade. Die Mannschaft des historischen Schiffs "Wilhelmine von Stade" unternimmt ihre Törns auf der Schwinge und auf dem Elbstrom jetzt unter neuen Segeln. Die Mitglieder des Vereins zur Pflege alter Seemannschaft "Wilhelmine von Stade" hatten sich erfolgreich um eine Finanzspritze aus dem lokalen Spendenprogramm der Dow beworben. Das Stader Chemiewerk stellte 15.000 Euro bereit.

Von dem Geld erhielt der mehr als 100 Jahre alte Ewer neue Segel. Rund 180 Quadratmeter Segelfläche wurden von der Segelmacherei Johannes Raap in Harburg mit neuem, strapazierfähigem Tuch vierfach verstärkt. Zudem haben die Ehrenamtlichen die Elektrik und Innenausstattung des Schiffes erneuert.

Unter der Regie des Fördervereins finden noch bis Oktober Gästefahrten für Touristen statt. Infos zu den Tagestörns stehen im Internet unter www.wilhelmine-von-stade.de.