Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verliebt in den V8-Sound / Vatertagstour mit "Ami-Schlitten" und Oldtimern

Lässig, cool und der Sonne entgegen - dieses Image vom typisch-amerikanischen Cowboy verkörpern auch Stefan Groth (li.) und Günter Winter, wenn sie mit ihren "Ami-Schlitten" unterwegs sind. Und die beiden Männer aus dem Alten Land und Rosengarten sind nicht die einzigen Fans von US-Cars und Oldtimern (Foto: Wittleben Photography)
lt. Stade. Nichts verbindet mehr als ein gemeinsames Hobby. Das dachte sich auch Stefan Groth (38), als er vor knapp vier Jahren die Facebook-Gruppe "US Cars & Oldtimer Norddeutschland" gründete. Inzwischen sind knapp 7.000 "Auto-Freaks" über die Plattform vernetzt, helfen sich gegenseitig bei Problemen, geben sich Tipps und verabreden sich zu gemeinsamen Ausfahrten mit ihren "Ami-Schlitten".
"Ich hätte nie gedacht, dass die Gruppe so groß wird", sagt Stefan Groth, der im Hamburger Hafen arbeitet und seit 2013 mit seiner Freundin und deren Tochter im Alten Land lebt. Er sei sogar schon in Hamburg an der Ampel erkannt und von einem Mitglied aus der Gruppe angesprochen worden, so der US-Car-Fan. Einige Mitglieder leben auch in den USA, auf Zypern und in Guatemala.
Als seine "Golf-Phase" vorbei war, kaufte sich Groth einen Chevrolet C10, Baujahr 1970. Es folgten ein 68er Ford LTD, ein 89er Chevrolet Caprice und ein Chevrolet Tahoe, Baujahr 2001. Sein Traum ist es, einen Dodge Coronet zu fahren, der in den Jahren 1949 bis 1959 und 1965 bis 1976 in den USA hergestellt wurde.
An den Ami-Schlitten faszinieren ihn vor allem die besondere Form und natürlich der spezielle Sound der V8-Motoren. Und damit ist er nicht allein. Am Austausch mit den anderen Mitgliedern seiner Facebook-Gruppe gefällt ihm vor allem, dass die Autoliebhaber alle "tiefenentspannt" sind. "Es ist egal, woher man kommt oder was man beruflich macht", sagt Stefan Groth. Bei den Treffen gehe es in erster Linie um die Autos und alle duzen sich.
• Die nächste große Tour haben Stefan Groth und seine Administratoren bei Facebook auch schon geplant: Sie findet am Himmelfahrtsdonnerstag, 10. Mai, als Sternfahrt zur Festung Grauerort in Stade statt. Die "legendäre Vatertagstour" ist aber ausdrücklich nicht nur für Väter, sondern für die ganze Familie gedacht, betont Groth. Vor Ort gibt es eine Hüpfburg, Würstchen und Getränke für alle. Der Eintritt in Höhe von voraussichtlich 5 Euro kommt ausschließlich dem Verein "Festung Grauerort" zugute.
Los geht es ab 10.30 Uhr. Gegen 9 Uhr starten die US-Cars und Oldtimer von verschiedenen Punkten, u.a. von der Oldtimer-Tankstelle in Hamburg, dem Restaurant Miss Pepper in Soltau und dem Burgerbus in Burweg. Gäste sind herzlich willkommen.