Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von Klassik bis Komödie: Stadeum präsentiert Abo-Programm für die Jubiläumsspielzeit 2014/2015

lt. Stade. Auf ein vielfältiges Programm können sich Stadeum-Besucher in der Spielzeit 2014/2015 freuen. Weil das Kultur- und Tagungszentrum im September 2014 sein 25-jähriges Jubiläum feiert, haben sich die Programmverantwortlichen ganz besonders ins Zeug gelegt und viele hochkarätige Veranstaltungen nach Stade geholt.
Die ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlichen Jubiläums-Abo-Broschüre bietet einen Überblick über insgesamt 42 Abo-Veranstaltungen von Theater über Klassik und Komödie bis zu Schauspiel und Musical. Mit verschiedenen Abo-Varianten können Stadeum-Besucher bis zu 35 Prozent gegenüber dem Ticket-Einzelkauf sparen.
Zu den Programmhöhepunkten im Bereich Schauspiel gehören u.a. der Shakespeare-Klassiker "Hamlet" am Dienstag, 21. Oktober sowie die Spielfilm-Klassiker "Jenseits von Eden" am Montag, 17. November und "Die zwölf Geschworenen" am Mittwoch, 15. April 2015.
Im Rahmen der Klassik-Konzert-Reihe treten am Donnerstag, 16. Oktober, die drei Preisträger des renommierten Klavierwettbewerbs Géza Anda in Zürich 2012 im Stadeum auf. Violinistin Aiman Mussakhajayeva, eine der bekanntesten Künstlerinnen Kasachstans, ist am Samstag, 14. März 2015, zu Gast.
Die Musiktheater-Reihe eröffnet Musicaldarsteller und Ex-DSDS-Gewinner Alexander Klaws in der Festung Grauerort am Freitag, 29. August. Das russische Nationalballett zaubert am Samstag, 27. Dezember, das Märchen "Cinderella" auf die Stadeum-Bühne. Gemeinsam mit der Freimaurerloge "Friederike zur Unsterblichkeit" holt das Stadeum außerdem am Mittwoch, 25. Februar 2015, die Oper "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart ins Haus.
Witzig wird es u.a. mit der Aufführung "Ziemlich beste Freunde" am Dienstag, 7. Oktober, mit dem bekannten Schauspieler Timothy Peach. Verschiedene Ohnsorg-Theater-Aufführungen versprechen beste Unterhaltung op Platt.
Zu einigen Veranstaltungen bietet das neue Team des Stadissimo im Stadeum spezielle Menüs an.

Alle Infos zum aktuellen Stadeum-Programm gibt es auch auf der überarbeiteten Internetseite www.stadeum.de