Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von Staub und Schimmel befreit

Kirchenmusikerin Lorrie Berndt vor der restaurierten Orgel

Erste Sanierung der Kirchenorgel in Hahle kostete 16.000 Euro

tp. Stade. "Wie neu", freut sich Kirchenmusikerin Lorrie Berndt (49) aus Stade über den frischen und brillanten Klang der Orgel in der Markuskirche in Hahle. Das 35 Jahre alte "göttliche Instrument" wurde zum ersten Mal von Grund auf saniert.

Sechs Monate lang hat Orgelbauer Claus Sebastian aus Geesthacht die Orgel für 16.000 Euro generalüberholt. 4.600 Euro der Kosten steuerte die Landeskirche bei. Der Rest stammt aus einer Spendenaktion.

Die knapp 900 Orgelpfeifen wurden einzeln ausgebaut und von Staub und Schimmel befreit. Gegen erneuten Schimmelpilz-Befall sägte der Orgelbauer zahlreiche Lüftungsschlitze in die Rückseite des Instrumentes.

Musikfreunde können den Klang der restaurierten Orgel erst ab Frühjahr genießen. Denn um Heizkosten zu sparen, finden Gottesdienste, Konzerte und Co. bis März im Gemeindehaus statt.