Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weich gebettet auf der "Wilhelmine"

Mit einer der 14 neuen, maßgefertigten Matratzen: (v. re.) die Banker Wolfgang von der Wehl und Michael Schulze mit dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Schlichting (Foto: Maike Mecklenburg)

Sparkasse Stade-Altes Land sorgt für ruhigen Schlaf


tp. Stade. Die Stiftung der Sparkasse Stade-Altes Land ermöglichte dem Verein zur Pflege alter Seemannschaft „Wilhelmine von Stade“ jüngst mit einer Finanzspritze den Austausch von etwa 30 Jahre alten Matratzen an Bord des gleichnamigen Segelschiffes. Die 14 neuen Matratzen mussten für das Schiff einzeln maßgefertigt werden. Die Crew der Wilhelmine von Stade kann ab jetzt wieder weich und ruhig schlafen.

Wolfgang von der Wehl und Michael Schulze von der Stiftung Sparkasse Stade-Altes Land übergaben jetzt dem zweiten Vorsitzenden des Vereins, Jürgen Schlichting, symbolisch die neue Kojenausstattung.

In der kommenden Wintersaison können die Vereinsmitglieder dank einer weiteren Spende der Sparkasse ein neues Projekt anpacken: Die Freiwilligen werden neue, komfortable Toiletten in das Schiff einbauen.