Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weihnachtsmarkt in Estebrügge immer beliebter

Christiane Gamperl und Oliver Dette aus Jork sicherten sich einen Weihnachtsbaum bei Jan Piepenbrink (re.)
lt. Estebrügge. Parkplätze waren am vergangenen Sonntag im Altländer Dörfchen Estebrügge Mangelware. Hunderte Besucher aus der Region strömten zum beliebten Weihnachtsmarkt, der traditionell rund um die Kirche stattfand.
Die Organisatoren vom "Heimatverein von de Est", der St.Martini-Kirchengemeinde und dem Förderverein "Uns Kark!" waren mehr als zufrieden. "Jedes Jahr kommen mehr Besucher und Aussteller", so Peter Lühmann vom Heimatverein. In diesem Jahr war zum ersten Mal auch der kürzlich in Estebrügge neu gegründete Verein "Die Brückenbäckerei" mit einem Stand vertreten und verkaufte u.a. selbst gebackenen Kuchen.
Das abwechslungsreiche Programm in der Kirche für Jung und Alt ließ sich kaum jemand entgehen. Rebecca Reh vom Tanzatelier 41 sprach in diesem Zusammenhang ein großes Dankeschön an Diakon Volker Puhl-Mogk und Antje Heinrich vom Förderverein aus. Die beiden hätten trotz schwieriger Umstände - u.a. durch den Weggang von Pastorin Martina Janßen - wesentlich zum Gelingen des Marktes beigetragen.
In der Gärtnerei Piepenbrink verkaufte Inhaber und Heimatvereinsmitglied Jan Piepenbrink edle Nordmanntannen. Eine davon sicherten sich Oliver Dette und Christiane Gamperl aus Jork für ihr gemeinsames Wohnzimmer. Im Anschluss gab es noch einen Punsch mit Freunden. "Obwohl ich bei den Temperaturen eigentlich lieber ein Bier trinken würde", so Oliver Dette.