Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

XXL-Frachter "MOL Triumph" "sprengt" die Linse des Hobby-Fotografen in Stade

Das 400 Meter lange Containerschiff "MOL Triumph" auf der Elbe bei Abbenfleth (Foto: Thomas Müller)
tp. Stade. Das 400 Meter Riesen-Frachtschiff "MOL Triumph" hat in der Nacht zu Donnerstag nach rund 54 Stunden Liegezeit den Hafen in Hamburg wieder verlassen. Wie berichtet, zog das zweitgrößte Containerschiff der Welt, das mehr als 20.000-Standard-Seecontainer tragen kann, auf seiner Jungfernfahrt am Montag zahlreiche Schaulustige im Landkreis Stade angezogen.

Unter ihnen Hobby-Fotograf Thomas Müller. Ihm ging die "MOL" rund 100 Meter von seinem Wohnhaus in Stade-Abbenfleth vor die Linse. "Es war beeindruckend." Das gigantische Schiff sei wegen seiner Ausmaße schon aus weiter Ferne zu sehen gewesen. "Dann habe ich den Pott kaum zwischen den Bäumen in voller Länge ins Bild bekommen."