Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwölf Tage Christkindmarkt in Himmelpforten: Show-Bühne vor der Villa

Mit-Organisatoren: Bernd Reimers (re.) und Michael Cordes
 
Läutet die Saison ein : Ronja Dipper (vorne li.) mit einigen der ehrenamtlichen Briefeschreibern im Christkindpostamt in Himmelpforten

Carlo von Tiedemann kommt / Weihnachtspostamt wird eröffnet

tp. Himmelpforten. Das Dutzend ist voll: Zum zwölften Christkindmarkt sind Besucher von Freitag bis Dienstag, 25. November bis 6. Dezember, bei der Villa von Issendorff im Herzen von Himmelpforten willkommen. Das Organisationsteam mit Bürgermeister Bernd Reimers, IT-Unternehmer Michael Cordes, Bäcker- und Konditormeister Carsten Richter und Immobilienmakler Martin Woitscheck hat erstmals ein zwölftägiges Programm auf die Beine gestellt.

Im Park an der Villa lockt eine Budenstadt mit rund 80 Ausstellern, die Kunsthandwerk und kulinarische Spezialitäten in geschmückten Verkaufshütten anbieten.

Nach der Eröffnung am Freitag, 25. November, 16.30 Uhr, mit dem Blasorchester Himmelpforten hält der Weihnachtsmann Einzug in seine Schreibstube in der Villa. Um 18.30 Uhr singt der Fabi-Chor Stade.
Es gibt tägliche Live-Veranstaltungen auf der Showbühne. Hier eine Auswahl:

Samstag 26. November:

16.30 Uhr: Bigband Himmelpforten
18 Uhr: plattdeutsche Weihnachtslieder mit der Band „Rollo 333“

Sonntag, 27. November:

14.30 Uhr: Shanty Chor Hemmor
16 bis 19.30 Uhr: „Duo Leuchtfeuer“
Mittwoch, 30. November:
17 Uhr: Kindertanzgruppen des MTV Himmelpforten

Donnerstag, 1. Dezember:

15.30 Uhr: Singen mit der DRK-Seniorenpflege
17.30 Uhr: Chor der Grundschule Himmelpforten
Freitag, 2. Dezember: 16.30 Uhr: Kinderchor Regenbogen aus Wiepenkathen

Samstag, 3. Dezember:

15 Uhr: Band Leuchtfeuer
16 Uhr: Klammrebellen
17.30 Uhr: Samba-Gruppe Bandaloca aus Stade
18.30 Uhr: „Christmas-Rock-Party“, eine Open-Air Weihnachtsdisco mit „DJ Jan Nova“

Sonntag, 4. Dezember:

15 Uhr: Stader Hafensänger
16 Uhr: Sängerin Leila Arany

Von Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. November, ist Moderator Carlo von Tiedemann mit einem NDR-Team mit verschiedenen Programmen und mehreren Live-Schaltungen direkt ins Studio zu Gast.

Es haben sich weitere Promis zu Überraschungsbesuchen angemeldet, u.a. Martin Jünnemann als Comedy-Klempner „Schüssel-Schorse“.
Auch das benachbarte Schulmuseum und das kleine Museum „1.000 Weihnachtsmänner“ vor der Villa laden Marktbummler zu einem Abstecher ein.
• Öffnungszeiten: montags bis freitags, 15 bis 19.30 Uhr, samstags und sonntags, 14 bis 20 Uhr.

Willkommen im Wunderland

Attraktion für die kleinen Gäste des Christkindmarktes ist das Kinder-Wunderland . Die Aktionsfläche und das Angebot wurden erweitert. Es gibt Feuerkörben zum Stockbrot-Backen sowie kostenlose Spiel- und Bastelaktionen.

Wunschbriefe an das Christkind
Die Geest-Gemeinde Himmelpforten hat das älteste Weihnachtspostamt Deutschlands. Seit 54 Jahren beantworten Ehrenamtliche Briefe, Postkarten und Wunschzettel an das Christkind. Inzwischen gehen rund 40.000 Briefe pro Jahr ein.
Zur Christkindmarkt-Eröffnung am Freitag zieht der Rauschebart in seine Amtsstube in der Villa von Issendorff ein. Dort wird er bis Weihnachten die Wunschzettel der Kinder entgegennehmen und mit den Kleinen singen und Geschichten erzählen.

Die Wunschzettel werden dann von den 26 freiwilligen Weihnachtsmann-Helfern um den pensionierten Postbeamten Wolfgang Dipper (56) und seine Tochter Ronja Dipper (22) im Christkindpostamt beantwortet. In jedem Jahr gibt es eine neue Sonder-Briefmarke und einen Sonderstempel. Neu im Angebot ist ein „Plus-Brief“ der Post mit aufgedruckter Marke.

• Adresse: An das Christkind, Christkindplatz 1, 21709 Himmelpforten. Vor der Villa von Issendorff steht außerdem ein Wunsch-Briefkasten, der sich das ganze Jahr über füllt.
Internet: www.der-christkindmarkt.de