Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

100.000 Euro für den "Pfad des Lichtes"

Warmes Licht für die Große Schmiedestraße in einer Fotomontage (Foto: Luminar Licht- und Raumkonzepte)

Stadt beteiligt sich an Winterbeleuchtung

tp. Stade. Gute Nachricht für die Arbeitsgemeinschaft "Stade Aktuell": Auf der letzten Sitzung vor der Sommerpause gab der Rat einstimmig grünes Licht für eine hohe finanzielle Beteiligung der Stadt Stade an der neuen Winterbeleuchtung, die im ersten Ausbauschritt rund 200.000 Euro kostet. Die Stadt gibt 100.000 Euro dazu. Den Rest bestreitet die Arbeitsgemeinschaft aus Eigenmitteln und mit Sponsorenhilfe.

Das von der Hamburger Lichtdesignerin Wenke Tschentscher entwickelte Beleuchtungskonzept mit dem Titel "Walk of Lights" ("Pfad des Lichtes") soll, wie berichtet, in diesem Winter in Betrieb gehen und die City jährlich zwischen November und März in romantisches Licht tauchen.

Aufgrund einer Gesetzesänderung müssen die alten Glühbirnen der Weihnachtsbeleuchtung spätestens bis 2016 durch moderne, energiesparende LED-Technik ersetzt werden. In Stade fallen künftig nur 20 Prozent der bisherigen Stromkosten an.