Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

170 Besucher im Güldenstern-Casino

Volles Haus im Vereinslokal (Foto: Heiko Malinski/Pro Camper Höhe)

Großes Interesse am Erhalt des Sportplatzes Camper Höhe


tp. Stade.
Auf große Publikumsresonanz stieß am vergangenen Montag die Info-Veranstaltung der Bürgerinitiative (BI) Pro Camper Höhe im Vereinslokal Güldenstern-Casino des TuS Güldenstern in Stade. Ca. 170 Bürger, je zur Hälfte Sportler und Anwohner, folgten dem Aufruf der Aktivisten, sich der Bürgerinitiative zum Erhalt der Traditionssportplatzes anzuschließen.

Fünf Ratsmitglieder der Piraten, der FDP, der SPD, der Linken sowie weitere Politiker der Grünen und der Sozialdemokraten informierten sich über die Aktivitäten der Initiative gegen Pläne der Stadt Stade, das Gelände zumindest in Teilen mit Wohnhäusern zu bebauen (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach).

Unter anderem wurde die Möglichkeit eines Bürgerbegehrens zum Erhalt der innerstädtischen Sport- und Grünanlage erörtert. Die Entscheidung darüber sei noch nicht gefällt, sagt Mit-Initiator Heiko Malinski. Ebenfalls offen sei die Teilnahme der BI an der von der Stadtverwaltung angebotenen Bürgerbeteiligung. Die Aktivisten wollen dazu erst die Beratung im Stadtrat abwarten, der am Montag, 18. Dezember, um 18 Uhr im Rathaus tagt.
Die Stadtverwaltung geht von einem starken Zuschauerzulauf aus, deshalb findet die Sitzung im geräumigen Königsmarcksaal statt.