Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

25 Jahre Senioren Union: Jubiläumsveranstaltung mit Björn Thümler

Ein Jubiläum zum Feiern: der Landtagsabgeordnete Helmut Dammann-Tamke, der Kreisvorsitzende der Senioren Union Georg F. Neubauer, das Mitglied des Kreisverbands der Senioren Union Stendal Wolfgang Hellwig, der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Björn Thümler und der CDU-Kreisvorsitzende Kai Seefried

Neue Partnerschaftsurkunde wurde unterzeichnet


ab. Hollern-Twielenfleth. Seit 70 Jahren gibt es die CDU, die direkt nach Kriegsende gegründet wurde. „Die CDU hat die Politik im Land maßgeblich gestaltet.“ Das betonte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Björn Thümler am Samstagmittag in seiner Festrede im Saal des Restaurants Hollerner Hof in Hollern-Twielenfleth.
Diese Rede hielt Thümler auf einer Jubiläumsveranstaltung des CDU-Kreisverbandes Stade, die aus vier unterschiedlichen Anlässen begangen wurde: dem 25-jährigen Jubiläum der Senioren Union im Kreis Stade, der 25-jährigen Partnerschaft der Senioren Union mit Osterburg-Havelberg, dem 25-jährigen Bestehen der deutschen Einheit und des 70-jährigen Bestehens der Bundes-CDU. Für die Westbindung, die soziale Marktwirtschaft, die Bundeswehr und die deutsche Einheit sei die CDU in hohem Maße mitverantwortlich, so Thümler.

Demokratie und Freiheit des Einzelnen, die Stärkung des Individuums, nannte Thümler als Hauptziele der Partei. Die CDU habe den Auftrag zur staatlichen Einheit ernst genommen, den Mauerfall beschleunigt und die Wiedervereinigung vorangetrieben.

Thümler kritisierte die SPD für ihre „Gleichmacher“-Politik: Schließlich käme Leistungsgerechtigkeit vor sozialer Gerechtigkeit. Wer Leistung erbringe, würde Erfolg ernten. „Die Würde des Menschen muss auch in materieller Hinsicht geschützt werden“, so Thümler. Wer wie die Sozialdemokraten versuche, Gleichheit über Freiheit zu stellen, sei ein Feind der Demokratie. Die Landes-CDU würde wieder an ihre politischen Erfolge anknüpfen, wenn im Jahr 2017 die rot-grüne Regierungszeit im Leineschloss ihrem Ende entgegen ginge, so Thümler optimistisch.

Danach wandte sich der Fraktionsvorsitzende an sein überwiegend aus der Senioren Union bestehendes Publikum. „Ohne Senioren geht in unserem Land nichts“, stellte er klar. Die ältere Generation würde sich die Zeit nehmen, um Politik zu unterstützen.
Im Anschluss an Thümlers Rede unterschrieb Georg F. Neubauer, Kreisvorsitzender der Senioren Union, und Wolfgang Hellwig von der Senioren Union Kreis Stendal erneut die Partnerschaftsurkunde und bekräftigten damit noch einmal eine gemeinsame Zukunft.

Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Oliver Grundmann überbrachte Grußworte. Er selbst sei inzwischen schon ein Vierteljahrhundert in der Politik. Der deutschen Einheit habe er es zu verdanken, dass er politisch aktiv wurde, so Grundmann. Er drückte seine Dankbarkeit dafür aus, der politischen „CDU-Familie“ angehören zu dürfen.