Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

26.000 Arbeitsplätze bei 47.000 Einwohnern: "Stade ist ein hervorragender Standort"

Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (Foto: tp)
bc. Stade. Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) hielt im Finanzausschuss eine flammende Spontan-Rede in Richtung der Politiker, die sich Sorgen um die tickende Schuldenuhr machen. Stade sei deswegen ein so starker Wirtschaftsstandort, weil die Politik stets zukunftsweisende Entscheidungen getroffen hätte, stellte Nieber vehement fest: "Welche Stadt kann schon von sich behaupten, mehr als 26.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze bei 47.000 Einwohnern vorweisen zu können?" Auch der Einpendler-Überschuss von rund 8.000 Beschäftigten sei ein Zeichen für eine funktionierende Infrastruktur. Gewerbesteuer-Einnahmen von mehr als 30 Millionen Euro in diesem Jahr sprechen eine eindeutige Sprache. Die Politik sollte auch weiter bei Investitionsentscheidungen Mut beweisen, so Nieber.