Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

432.000 Euro für Kindertagesstätten im Landkreis Stade

Jugendhilfeausschuss bewilligt Zuschuss für neue Betreuungsplätze in Buxtehude, Harsefeld und Fredenbeck

tp. Stade. Mit insgesamt 432.000 Euro Zuschuss vom Landkreis Stade werden in Buxtehude, Harsefeld und Fredenbeck neue Plätze in Kindertagesstätten entstehen. Das hat der Kreis-Jugendhilfeausschuss am Dienstag beschlossen.
Allein rund 320.000 Euro Landkreismittel fließen in den Neubau des "Rotkäppchen"-Kindergartens in Buxtehude, in dem 140 Plätze, davon 15 in der Krippe geplant sind. Auch der Verein "Naturerleben" in Harsefeld bekommt für acht Plätze im neuen Waldkindergarten 7.100 Euro. Für jeweils 15 Krippenplätze in den Kindertagesstätten „Villa Fröhlich“ und „Haus für Kinder“ erhält die Samtgemeinde Fredenbeck vom Landkreis insgesamt 105.000 Euro Zuschuss.
Zurzeit ist das Mittelkontingent des Landes für Krippenplätze aufgebraucht. Bis neue Landesmittel zur Verfügung stehen, hält der Landkreis das Geld vor.
Derzeit gibt es mehr als 1.000 Krippenplätze im Landkreis Stade. Innerhalb weniger Monate hat sich die Zahl der Krippenplätze für die Tagesstättenbesucher unter drei Jahren im Landkreis Stade (ohne Buxtehude) von 798 Mitte März auf 1017 am 1. August erhöht. 923 dieser Plätze waren Anfang August belegt, als der Rechtsanspruch der Eltern auf einen Krippenplatz in Kraft getreten ist. Statistisch gesehen stand damit für jedes dritte Kind unter drei Jahre im Landkreis Stade ein Krippenplatz zur Verfügung.
• Um sprachliche Defizite bei Kindern bereits im Vorschulalter zu beseitigen, haben sich 111 Kindertagesstätten im Landkreis Stade zur Teilnahme an einem entsprechenden Förderkonzept entschlossen.