Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

9.000 Kubikmeter Beton verbaut

Richtfest: Das Staatsarchiv ist eine Gemeinschaftseinrichtung des Landes Niedersachsen und der Hansestadt Hamburg

Neues Staatsarchiv in Stade: Richtfest mit Polit-Prominenz


tp. Stade. Es wird eines der imposantesten Verwaltungsgebäude der Kreisstadt Stade: das neue Staatsarchiv am Grabeweg. Über dem modernen Büro- und Magazingebäude prangt die Richtkrone. Zum Richtfest am Montag waren Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (41) und der Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz (54) Ehrengäste.
Wie das WOCHENBLATT berichtete, ist der Bau des top-modernen 22 Millionen Euro teuren Staatsarchivs ein Gemeinschaftsprojekt des Landes Niedersachsen und der Hansestadt Hamburg. Auf insgesamt 50 Kilometern Regalen werden künftig Tausende wertvolle Urkunden und Grundbuchakten aus ganz Norddeutschland gelagert.
David McAllister und Olaf Scholz lobten unisono den zügigen Baufortschritt. Auf das rasche Voranschreiten des Baus war auch Polier Günther Berg sichtlich stolz. "Innerhalb von nur fünf Monaten haben wird 9.000 Kubikmeter Beton verbaut", sagte der Baustellenboss, bevor er vor mehr als 100 Gästen aus Politik und Wirtschaft den Richtspruch aufsagte.
Das Staatsarchiv soll Anfang 2014 fertig sein. Die Verantwortlichen rechnen mit einer pünktlichen Fertigstellung.