Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bahnhofsschuppen für Veranstaltungen? Horneburger suchen Räumlichkeiten

Der Bahnhofsschuppen könnte Horneburgs neuer Veranstaltungsort werden
lt. Horneburg. Wo können in Horneburg künftig größere Veranstaltungen stattfinden? Diese Frage wird in diesem Jahr die Politik beschäftigen. Da die Festhalle, wie berichtet, noch in den kommenden vier Jahren von der Samtgemeinde für die Flüchtlingsarbeit genutzt wird, fehlt dem Flecken ein Veranstaltungsort.
"Wir müssen uns nun Gedanken machen, wie es weitergehen kann", sagt Bürgermeister Hans-Jürgen Detje. Zunächst müsse ein geeigneter Standort gefunden werden. Es sei zu überlegen, welche bestehenden Gebäude genutzt werden könnten oder ob ein Neubau sinnvoll sei.
Eine mögliche Option sei der Bahnhofsschuppen an der Bahnhofstraße, der sich im Eigentum des Flecken befindet und derzeit von der Familieninitiative "kunterbunt" genutzt wird. Detje weist aber darauf hin, dass das Gebäude, so wie es sei, vermutlich zu klein für einen Veranstaltungsraum mit Bühne wäre und erst entsprechend umgebaut werden müsse.
Viele tolle Ideen dafür haben vor einigen Jahren bereits die Studenten der Buxtehuder Hochschule 21 entwickelt. Nun gelte es zu überlegen, ob man Geld in die Hand nehmen wolle, um aus dem Bahnhofsschuppen einen Veranstaltungsort zu machen oder ob das Gebäude gar verkauft werden solle, so Detje.
Fest steht für den Bürgermeister, dass es keine billige Lösung geben werde. Derzeit gebe es bloß "viele Fragezeichen".