Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bliedersdorfer Rat beschließt B-Plan "Westlich Lahmsbeck" und Verkehrskonzept

lt. Bliedersdorf. Mit einer knappen Mehrheit von fünf zu vier Stimmen hat der Rat der Gemeinde Bliedersdorf die Aufstellung des umstrittenen Bebauungsplanes "Westlich Lahmsbeck" nun endgültig beschlossen. Kritik an dem Plan kam u.a. von Hans-Wilhelm Glüsen (Fraktionsvorsitzender der FWG). Viele seien über die Freizügigkeit des Bebauungsplanes erschrocken, so Glüsen.
Beschlossen wurde außerdem, die Verwaltung mit der Erstellung eines „Gesamtkonzeptes Verkehrsberuhigung/Verkehrssicherheit“ zu beauftragen. Wie berichtet, hatte die CDIU-Fraktion einen entsprechenden Antrag gestellt.
Tobias Terne erklärte, dass eine ganzheitliche Betrachtung notwendig sei. Das Aufstellen von Schildern reiche nicht aus, um die Situation zu verbessern.
Verwaltungsvertreter Alexander Götz teilte mit, dass es bereits ein Gespräch zwischen Bürgermeister Rainer Schulz und dem Landkreis Stade bezüglich einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Kreisstraße gegeben habe. Ergebnis: Zwischen Bliedersdorf und Rutenbeck werde es laut Landkreis auf keinen Fall eine Tempo-Reduzierung auf 70 km/h geben. Zwischen Bliedersdorf und Postmoor müsste eine komplette Tempo-Reduzierung auf 70 km/h geprüft werden.