Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Das ist zu viel": Protestbanner gegen Infrastruktur-Projekte in Burweg

Mitglieder des Aktionskreises mit dem Protestschild (Foto: Aktionskreis Zukunft für Burweg)
tp. Burweg. Neue Aktion der Bürgerinitiative gegen die Infrastruktur-Großprojkte im Geest-Dorf Burweg. Die Mitglieder des Aktionskreises "Zukunft für Burweg" haben einen Banner an der Bundesstraße B73 in der Ortsmitte aufgestellt. "Damit machen wir auf die
problematische Situation in Burweg aufmerksam", sagt der Sprecher der Gruppe, Maik Gerdts. Im Dorf stehen inzwischen zwei weitere Protest-Schilder.
"Aufgrund der Presseartikel fängt man seitens den Politik und der Planungsbehörden an, auf uns zugehen", sagt Maik Gerdts, nachdem das WOCHENBLATT mehrfach gegen die öffentlichen Bauvorhaben Tennet-Stromtrasse, Gleiserweiterung, Küstenautobahn samt Zubringer, Deichbau und Sandabbau berichtet hatte. "Wir hoffen das die Banner es öffentlich noch deutlicher machen, dass der kleine Ort wirklich Hilfe bedarf. Die Lage wird unhaltbar, wenn nichts getan wird."