Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Bagger rollen: Mensa-Bau an der Eichhörnchen-Grundschule hat begonnen

Auch auf dem Kindergartengelände rollen die Bagger. Hier werden Container aufgebaut, weil der Mietvertrag für die Außenstelle der Kita Ende Februar 2017 ausläuft
lt. Dollern. Sich richtig auf den Unterricht zu konzentrieren, fällt wahrscheinlich dem ein oder anderen Grundschüler aus Dollern derzeit schwerer als sonst. Schließlich passieren direkt vorm Fenster einiger Klassenräume spannende Dinge. Vor Kurzem haben die Arbeiten zum Bau einer Mensa an der Grundschule begonnen. Sie entsteht zwischen dem Schul- und dem angrenzenden Kindergartengebäude. Bagger und fleißige Bauarbeiter prägen das Bild und lassen auch immer wieder schon die kleinsten Krippenkinder fasziniert innehalten, wenn sie gebracht oder abgeholt werden.
Bislang wurden schon Grundleitungen verlegt und Streifenfundamente hergestellt, berichtet Planer Ken Jochim von der "Planungsgesellschaft 53° Nord" aus Dollern. In der kommenden Woche soll die Betonsohle geschüttet werden. "Wir sind im Zeitplan", so Jochim.
Wie berichtet, soll ab dem kommenden Schuljahr an der Eichhörnchen-Grundschule von Montag bis Donnerstag der Ganztagsbetrieb für die ersten bis vierten Klassen bis 15.30 Uhr angeboten werden.
Damit das funktionieren kann, braucht die Schule zunächst eine neue Mensa sowie einen Betreuungsraum. Beides entsteht in einem ersten Bauabschnitt für rund 723.000 Euro. Der rund 330 Quadratmeter große Anbau verbindet die Schule und den benachbarten Kindergarten, so dass beide Einrichtungen die Mensa nutzen können. Die Fertigstellung ist für Ende Juli geplant.
In einem zweiten Schritt entstehen in der Schule, die in den vergangenen Jahren bereits zweimal erweitert wurde, u.a. ein neuer Pausenraum, ein neues Sekretariat sowie ein weiterer Klassenraum und ein zusätzlicher Gruppenraum. Die Gesamtkosten für die baulichen Veränderungen belaufen sich auf mehr als eine Million Euro.
Derzeit besuchen 140 Kinder die Eichhörnchen-Grundschule in jeweils zwei ersten, zwei zweiten, zwei dritten und zwei vierten Klassen. Aus Platzmangel (es gibt acht Klassenräume) findet der Unterricht für eine vierte Klasse seit einem Jahr in Containern auf dem Schulgelände statt.
Übrigens: Auch auf dem Außengelände des Kindergartens rollen derzeit die Bagger. Hier werden Container aufgestellt, in denen künftig einige Kindergartenkinder untergebracht werden müssen.
Aufgrund der Bauarbeiten kommt es in der Straße "Auf dem Reller" häufig zu chaotischen Parkmanövern. Die Eltern werden gebeten, auf die Baufahrzeuge sowie auf die Anwohner Rücksicht zu nehmen und lieber einige Meter entfernt zu parken und den Rest des Weges zu Fuß zu gehen.