Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Endlich Tobe-Vergnügen in Riensförde

Am Klettergerüst: Familienvater Roman Brese (li.), Nachbarn und Kindern aus Riensförde genießen gemeinsam die Freizeit

Erleichterung über Spielplatz-Öffnung: "Danke, liebes WOCHENBLATT!"


tp. Stade.
Über die monatelange Sperrung eines nagelneuen Spielplatzes im Neubaugebiet Riensförde 1 in Stade ärgerten sich Eltern und Kinder. Im Rahmen der Aktion "WOCHENBLATT misch sich ein" kam innerhalb weniger Tage Bewegung in die Sache und die Behörden gaben die Klettergerüste, die wegen besonderer Sicherheitsvorschriften vorerst nicht benutzt werden durften,
frei.

Mitte der Woche herrschte auf das Anlage am Helmster Stieg Jubelstimmung. Familienvater Roman Brese, sein Sohn Dominik und zahlreiche Anwohner freuten sich riesig über die Eröffnung: "Danke, liebes WOCHENBLATT!"