Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Gekommen, um zu bleiben"

Nicole Streitz ist die neue Dezernentin der Stader Kreisverwaltung

Nicole Streitz ist neue Dezernentin im Landkreis Stade

lt. Stade. "Ich bin gekommen, um zu bleiben", sagt Nicole Streitz (38). Die Juristin hat als Dezernentin im Landkreis Stade die Nachfolge von Helmut Hölscher angetreten und gehört seit Anfang Dezember zu den Führungskräften der Kreisverwaltung.
In ihren Zuständigkeitsbereich fallen das Ordnungsamt mit den Schwerpunkten Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz, die Gewerbe- und die Ausländerabteilung, das Rechtsamt, das Straßenverkehrsamt sowie das Amt für Veterinärwesen.
Die ausgeschriebene Stelle habe sie vor allem wegen der Zuständigkeit für den Rettungsdienst angesprochen, sagt Nicole Streitz, die sich zehn Jahre in ihrer Heimatstadt Münster bei den Maltesern im Katastrophenschutz engagiert hat.
Zu ihren täglichen Aufgaben gehören u.a. die Beratung von Kreistagsabgeordneten bei Fragen zu gesetzlichen Vorschriften, Ortstermine, das Lesen von Berichten der Feuerwehren und Rettungsdienste sowie das Filtern von Anfragen und Beschwerden für die unterschiedlichen Abteilungen.
Momentan hat Nicole Streitz auch noch alle Hände voll damit zu tun, die Mitarbeiter der Kreisverwaltung kennenzulernen und sich bei den Bürgermeistern aller Gemeinden im Landkreis vorzustellen. Außerdem will die Dezernentin soviel wie möglich über ihre neue Wahlheimat erfahren und freut sich auf viele Begegnungen und ausgiebige Radtouren durch die Region. Ihr Motto lautet: "Das Leben ist mehr als Akten und Gesetzbücher."
Bevor Nicole Streitz nach Stade kam, arbeitete sie drei Jahre bei der CDU-Landtagsfraktion in Hannover als Referentin für Haushalt und Finanzen. Ihr Referendariat absolvierte sie beim Oberlandesgericht in Oldenburg. In ihrer Freizeit ist Nicole Streitz begeisterte Hobby-Köchin und Geocacherin.