Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grüne im Landkreis fordern A20-Planungsstopp

tp. Stade. Vor Geldverschwendung und Umweltbelastung durch den Bau der Küstenautobahn A20 warnt die Grünen-Kreistagsfraktion in Stade. Die Partei fordert den Landkreis zu einer entsprechenden Stellungnahme gegenüber der niedersächsischen Landesregierung und der Bundesregierung auf. Demnach sollen die weiteren Autobahn-lanungen unverzüglich eingestellt und der Entwurf der A20 aus dem Bundesverkehrswegeplan gestrichen werden.
Gegen die A20 sprechen laut den Grünen u.a. volkswirtschaftliche Schäden in Höhe von 760 Millionen Euro für die Fortführung der A20 von Glückstadt bis Westerstede, ein "unsäglich schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis" sowie eine "katastrophale Klimabilanz" sowie der Verlust wertvoller Agrarflächen.
Mit dem Antrag soll sich der Ausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen auf seiner Sitzung am Mittwoch, 25. Mai, um 8.30 Uhr während seiner Sitzung im Kreishaus befassen.