Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kindertagesstätten-Anbau für 460.000 Euro in Burweg

Baugerüst am Kindergarten im Dorfzentrum von Burweg Foto: tp

Keine Personalsorgen / Eröffnung im Sommer

tp. Burweg. Die Bauarbeiten zur Erweiterung des Kindergartens in Burweg schreiten sichtbar voran: Nach dem Richtfest, das im März im kleinen Rahmen begangen wurde, wird im Sommer die Einweihung mit den Dorfbewohnern gefeiert.

Ursprünglich wurden die Kosten für den Neubau auf 414.000 Euro beziffert. Die Summe stieg auf 460.000 Euro an. Laut Martin Wist (Bauamt Himmelpforten) liegt dies vor allem an der guten Baukonjunktur, aufgrund der die Handwerksfirmen allerorts für Arbeiten in den Bereichen Zimmerei, Tischlerei, Fassadenbau und auch für die Gestaltung der Außenanlagen höhere Preise verlangen.

Anlass für das seit Jahrzehnten größte kommunale Bauprojekt in Burweg gab eine erhöhte Nachfrage nach Betreuungsplätzen durch den Zuzug junger Familien u.a. in das Neubaugebiet Hüßloh III. Die Bevölkerungszahl in Burweg stieg auf über 1.040 Einwohner an. Die Kapazität der Kita von ursprünglich einer gemischten Elementar- und Krippengruppe mit bis zu 15 Kindern unter drei Jahren und einer reinen Elementargruppen für bis zu 25 Kinder war erschöpft.

Wegen zahlreicher zusätzlicher Anmeldungen zum Jahresbeginn 2018 und weiteren angekündigten Bedarfs musste Platz für eine neue reine Krippengruppe und zwei Elementargruppen geschaffen werden (das WOCHENBLATT berichtete). Die neue Gruppe hat inzwischen mit einer Übergangs-Genehmigung ihren Betrieb auf beengtem Raum aufgenommen. 
Die Gebäude-Expansion läuft derweil auf Hochtouren. Der Ausbau beinhaltet einen großen Bewegungsraum, einen neuen Gruppenraum, einen Schlaf- und Ruheraum, die Vergrößerung der Küche und der Sanitäranlagen. Im Dachgeschoß erhält die Gemeinde Lager- bzw. Ausbaukapazitäten. Derzeit sind Handwerker mit den Dach- und Fassadenbauarbeiten, der Elektroinstallation sowie dem Bau der neuen Waschräume und WCs beschäftigt.

Weil zwei weitere Betreuungskräfte eingestellt wurden, stiegen auch die Personalkosten von 250.400 Euro im Jahr 2017 auf 367.000 Euro im Jahr 2018. Unter der Leitung von Ina Lehmkau-Hermann sind weitere fünf Erzieherinnen bzw. Sozialassistentinnen tätig. Laut Gemeindedirektorin Ute Kück gleichen das Land Niedersachen und der Landkreis die Personalmehrkosten mit einem Zuschuss nur zum Teil aus, einen erheblichen Restanteil hat die Gemeinde Burweg zu tragen.

Ende Juni/Anfang Juli soll der Kita-Anbau bezugsfertig sein und mit einer öffentlichen Feier eingeweiht werden.