Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kita-Projekt in Stade-Schölisch geht voran

bc. Stade. Einstimmig hat der Ausschuss für Kinder, Jugendliche, Senioren, Soziales und Familie dem Verwaltungsausschuss und Rat empfohlen, die Planungen für den Neubau einer Kindertagesstätte mit fünf Gruppen (drei Elementar- und zwei Krippen-Gruppen) auf dem ehemaligen Bolzplatz in Schölisch voranzutreiben. Ziel ist es, die Kita in Schölisch aus dem Gesamtkonzept des neuen „Bildungscampus Riensförde“ mit neuer Ober- und Grundschule, dazugehöriger Sportanlage sowie einer weiteren neuen Kita herauszuhalten.
„Wir wollen auf jeden Fall vor dem Projektstart in Riensförde mit der Kita in Schölisch beginnen“, sagt der Erste Stadtrat Dirk Kraska. Andernfalls könnte aufgrund der Vorplanungen mit einer Realisierung der Kita in Schölisch nicht vor Frühjahr/Sommer 2019 begonnen werden, heißt es in der Drucksache des Rathauses.
Im Kern ist beabsichtigt, dass die Verwaltung die Planung in eigener Hand behält, die Ausführung wird dann die Privatwirtschaft übernehmen. „Das ist kein Modell der öffentlich-privaten Partnerschaft. Es trägt nur die Elemente eines solchen Modells“, so Kraska. Darüber hinaus plant die Stadt einen Kostendeckel auf das Vorhaben zu legen. Die Ausschreibung soll 2018 erfolgen, gebaut werden soll dann 2019. Geschätzte Baukosten: 3,9 Mio. Euro.