Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kommunalwahl in Horneburg: CDU bleibt stärkste Partei - Afd zieht in den Rat ein

Bürger und Kandidaten verfolgten die Hochrechnungen im Horneburger Rathaus
lt. Horneburg. Viel Geduld war am vergangenen Sonntagabend nötig. Bis die endgültigen Ergebnisse der Kommunalwahl feststanden, war es nach Mitternacht. Dennoch war die Stimmung im Horneburger Rathaus gut. Viele Kandidaten, Verwaltungsmitarbeiter und einige Bürger harrten zusammen mit Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede aus, um zu sehen, wo die Bürger ihre Kreuzchen gesetzt haben. Die Wahlbeteiligung lag mit 59,8 Prozent etwas höher als vor fünf Jahren (54,2 Prozent).

Auf Samtgemeindeebene kommen die Christdemokraten auf 41,7 Prozent, das bedeutet ein Plus von 1,1 Prozentpunkten im Vergleich zur Wahl 2011. Die SPD ist mit 22,2 Prozent zweitstärkste Partei und hat damit 2,7 Prozentpunkte verloren. Die Grünen bleiben mit 10,7 Prozent knapp im zweistelligen Bereich und haben 2,7 Prozentpunkte eingebüßt. Die FWG kommt auf 9,7 Prozent, die FWG Aue auf genau 5 Prozent. Bei der Wahl 2011 trat auf Samtgemeindebene nur die FWG an und bekam 20,1 Prozent der Stimmen.
Erstmals im Rat vertreten sind die AfD (8,4 Prozent) und die FDP (2,2 Prozent).

Einen ausführlichen Bericht zur Kommunalwahl in der Samtgemeinde Horneburg lesen Sie ab Dienstagabend auf dieser Homepage sowie am Mittwoch in Ihrem WOCHENBLATT.