Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Landkreis Stade: Der Müll wird billiger

(bc). Haushalte und Betriebe im Landkreis Stade können ab 2016 mit deutlich geringeren Abfallgebühren rechnen. Die Senkung der Gebühren gilt unter anderem für Hausmülltonnen, an den Abfallannahmestellen und besonders für die Biotonne, deren Nutzung fast um die Hälfte billiger wird.
Ein Vier-Personen-Haushalt, der eine 60-Liter-Hausmülltonne 14-täglich leeren lässt und einen 60-Liter-Bioabfallbehäter nutzt, soll statt 157,20 Euro künftig nur 138,60 Euro zahlen. Weitere Beispiele: Eine 80-Liter-Biotonne kostet ab 2016 monatlich statt 3,82 nur noch 2,00 Euro. Wer in Abfallzentren Grünzeug oder Gehölz anliefert, zahlt pro Kubikmeter künftig 4,90 statt wie bisher 5,47 Euro.
Kreis-Umweltdezernent Hans-Hermann Bode: „Die Gebühren können gesenkt werden, weil mehr Verbraucherinnen und Verbraucher Rest- und Bioabfalltonnen nutzen. Auch die Annahmestellen konnten Mehrreinnahmen verbuchen, die Kosten hingegen gesenkt werden.“
Nur für wenige spezielle Leistungen soll die Gebühr etwas angehoben werden. Der Umweltausschuss hat die Gebührensatzung bereits einstimmig befürwortet. Die endgültige Entscheidung trifft der Kreistag am 7. Dezember.
• Alle geplanten Abfallgebühren sind unterwww.landkreis-stade.de zu finden.