Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lühe-Aue-Verein stellt sich in der Samtgemeinde Lühe vor

Der Lühe-Aue-Verein betreibt die Barkasse "Elli" Foto: archiv
lt. Lühe. Wird die Samtgemeinde Lühe Mitglied im Lühe-Aue-Verein? Nachdem die Vorstandsmitglieder Theis Sumfleth und Fritz Schleif im Kulturausschuss der Samtgemeinde ein bisschen Werbung gemacht und ihre Ziele und Aktivitäten vorgestellt haben, wird nun zumindest darüber nachgedacht.
Der Erste Vorsitzende des Lühe-Aue-Vereins, Theis Sumfleth, berichtete u.a. über die Bemühungen des Vereins, die 2011 abmontierte Stele am Lühesperrwerk wieder aufzustellen. Damals wurde das alte Betriebsgebäude am Sperrwerk abgerissen. Die Stele liegt seitdem beim Bauhof in Steinkirchen.
Sumfleth und Schleif betonten außerdem noch einmal, dass die Lühejolle "Nixe" als die letzte ihrer Art eigentlich in der Samtgemeinde Lühe einen Platz hätte finden müssen. Stattdessen wird sie bald am Horneburger Handwerksmuseum zu sehen sein (das WOCHENBLATT berichtete).
Der 2008 gegründete Lühe-Aue-Verein hat derzeit 120 Mitglieder, ist aber dringend auf der Suche nach jungen Menschen, die sich engagieren wollen. Der Verein betreibt u.a. die Barkasse "Elli", Baujahr 1920 und schippert damit Gäste über die Lühe/Aue. Hauptziel des Vereins ist die Revitalisierung der Lühe/Aue als Wasserstraße. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 36 Euro im Jahr.
• www.luehe-aue.de