Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lühe: Wer sich über politische Sitzungen informieren möchte, hat oft schlechte Karten

Einige Sitzungsvorlagen können auf der Homepage der Samtgemeinde Lühe nicht im Vorwege heruntergeladen werden (Foto: Montage: MSR)
lt. Horneburg/Lühe. In Sachen lokalpolitischer Transparenz kann sich die Samtgemeinde Lühe eine dicke Scheibe von der Samtgemeinde Horneburg abschneiden. Deutlich wird dies u.a. am Beispiel zweier Sitzungen, die beide am heutigen Mittwochabend stattfinden - eine in Steinkirchen, eine in Nottensdorf.
Im jeweiligen Ratsinformationssystem der Samtgemeinden können sich interessierte Bürger problemlos die Tagesordnungen ansehen. Soweit so gut.
Wer allerdings wissen möchte, was genau sich hinter dem einen oder anderen Tagesordnungspunkt verbirgt, hat in Lühe schlechte Karten. Es lässt sich zwar online erkennen, dass es drei Sitzungsvorlagen gibt, in denen bestimmte Themen näher erläutert werden, anklicken lassen sich die Vorlagen aber auch zwei Tage vor der Sitzung nicht.
Deutlich transparenter gibt sich die Samtgemeinde Horneburg. Hier können politisch Interessierte bereits mehrere Tage vorher die Sitzungsvorlagen online herunterladen und sich so rechtzeitig über alle wichtigen Themen informieren.
Anders als das in der Vergangenheit vom WOCHENBLATT kritisierte Vorgehen des Landkreises Stade, Sitzungsvorlagen erst am Tag der Beratung öffentlich zu machen, hat das Vorgehen der Samtgemeinde Lühe aber keine Methode.
Auf WOCHENBLATT-Nachfrage im Rathaus bestätigt Hauptamtsleiter Tim Siol, dass es eigentlich so sein solle, dass Bürger auf alle Sitzungsvorlagen im Vorwege zugreifen können. Dass es bei manchen Sitzungsvorlagen Probleme gebe, könne mit dem nicht sehr benutzerfreundlichen System zusammenhängen.
Doch Abhilfe sei in Sicht. Die Samtgemeinde Lühe werde voraussichtlich ab 1. Juli ihr System umstellen. Es wurde das gleiche Programm eingekauft, mit dem auch die Samtgemeinde Horneburg arbeite, so Siol.
Übrigens: Der Landkreis Stade ist inzwischen ebenfalls etwas transparenter geworden und stellt Sitzungsvorlagen drei Tage vor der Erstberatung im Ausschuss online zur Verfügung.