Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Kleinspielfeld im Altländer Viertel in Stade

Das jetzige Spielfeld kann die meiste Zeit des Jahres nicht benutzt werden
bc. Stade. Kinder und Jugendliche im Multi-Kulti-Stadtteil Altländer Viertel dürfen sich freuen. Die Stadtratsmitglieder haben in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig entschieden, Haushaltsmittel für den Bau eines neuen Kleinspielfeldes freizugeben. Es soll den jetzigen Bolzplatz an der Mittelnkirchener Straße ersetzen, der die meiste Zeit des Jahres mehr einer Seenlandschaft gleich als einer Sportstätte.
"Gerade beim Zusammentreffen so vieler Ethnien kann Sport und ganz besonders Fußball ein wichtiges Medium für Kinder und Jugendliche sein", heißt es in der entsprechenden Vorlage für die Ratsmitglieder.
Der neue Fußballplatz, der plangemäß in 2016 gebaut wird, soll aus Kunstrasen hergestellt werden. Auch ein Basketballfeld soll entstehen. Darüber hinaus denkt die Verwaltung darüber nach, das Spielfeld für Sportangebote des benachbarten Jugendhauses, der Montessori-Grundschule und der Kindertagesstätten freizugeben.