Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Obdachlosigkeit: SPD will Lösungen

bc. Stade. Die SPD sieht dringenden Handlungsbedarf, was die Vermeidung und Bekämpfung von Obdachlosigkeit in Stade angeht. Es müssten schnell Maßnahmen getroffen werden, um die Unterbringungsbedingungen zu verbessern, heißt es in einem Schreiben von SPD-Sozialpolitiker Oliver Kellmer an Bürgermeisterin Silvia Nieber.

Vor diesem Hintergrund hat Kellmer einen Antrag bei der Stadt gestellt, zu einem „Runden Tisch“ zur besseren Abstimmung aller beteiligten Akteure einzuladen. "Die Hansestadt Stade ist in diesem Bereich nicht allumfassend zuständig, trotzdem sollte der Anstoß für Verbesserungen von hier kommen", sagt Kellmer. Teilnehmen sollten Stadt, Landkreis, Herbergsverein, Kirchen, Stader Tafel, Polizei, Amtsgericht, Jobcenter, Wohnstätte, Parteien und Betroffenenvertreter.