Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Offensive gegen Schnellfahrer in Oldendorf

"Runter vom Gas!", lautet das Motto in Oldendorf. Die Hauptstraße ist allerdings eine Landesstraße und kommt daher als Tempo-30-Zone nicht in Frage Fotos: tp

Bürgermeister will neue Tempo-30-Zonen auf Ortsstraßen

tp. Oldendorf. Bürgermeister Johann Schlichtmann holt zur Anti-Raser-Offensive in Oldendorf aus. In einem Antrag an die Verwaltung fordert er die Ausweitung der bestehenden Tempo-30-Zonen in Wohngebieten auf zahlreichen weiteren Straßen im Ortsgebiet.

Als Polizist im Ruhestand ist Johann Schlichtmann die Verkehrssicherheit ein besonderes Anliegen. Nachdem sich vor allem Eltern aus Sorge um ihre Kinder wiederholt über Tempoverstöße von Rasern auf Schulwegen beschwert hatten, bringt Johann Schlichtmann nun zusätzlich zu den Wohngebieten ein halbes Dutzend neuer Tempo-30-Zonen ins Gespräch. Er schlägt die Geschwindigkeitsreduzierung von 50 auf 30 Stundenkilometer auf folgenden Ortsstraßen vor: Blaue Straße (Abschnitt), Sunder Straße, Schützenstraße, Kranenburger Straße, Auf der Loge, Wilhelm-Schröder Straße und Schötthasen, wo die Regelung früher schon einmal galt. Ausgenommen sind Kreis- und Landesstraßen wie die Hauptstraße (L114).

"Mein Vorschlag wird derzeit in den Ratsfraktionen beraten", sagt Johann Schlichtmann. Erstmals öffentlich angesprochen wird der Vorstoß auch auf der Sitzung des Bauausschusses und des Gemeinderates. Die Gremien tagen hintereinander am Donnerstag, 19. April, um 18.30 Uhr bzw. um 19.45 Uhr im Bürgerhaus in Oldendorf.

Weiteres wichtiges Thema ist das geplante Neubaugebiet "Birkenweg-West" auf einem Acker am westlichen Ortsrand mit 29 Baugrundstücken. Nachdem der Bebauungsplan-Entwurf öffentlich auslag und es keine bedeutenden Einwände gab, stellt nun ein Planer das Projekt vor.