Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Protest gegen den Staat Israel

Demonstration am Pferdemarkt (Foto: Hakan Kaya)

Organisator Hakan Kaya denkt über weitere Protest-Aktion nach

tp. Stade. Gut 200 Teilnehmer zählte die Polizei am Samstagnachmittag bei einer politischen Demonstration in der Stader Innenstadt. Vor allem Stader Bürger türkischer und arabischer Herkunft protestierten gegen den Staat Israel. Einige skandierten: "Israel, Kindermörder! Israel, Frauenmörder! Israel, Zivilistenmörder!"

Organisiator war Hakan Kaya (26), Deutscher mit türkischen Wurzeln aus Stade. Er hatte über das soziale Internet-Netzwerk Facebook unter dem Titel „Demonstration gegen Israel - Freiheit für Palästina“ zu der Demo aufgerufen. Im Fokus der Kritik stand die aus Kayas Sicht aggressive und rücksichtslose Kriegspolitik Israels gegen Palästina. Wenn sich an der kritischen Lage nichts ändere, werde er in Kürze die nächste Demonstration anschieben, sagte Kaya dem WOCHENBLATT. Die Rolle der islamischen Widerstandsbewegung Hamas blieb bei der Veranstaltung weitgehend ausgeblendet.


• Die Demo verlief nach Angaben der Polizei ohne größere Zwischenfälle.