Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Querungshilfe am Schragenberg soll beleuchtet werden

lt. Nottensdorf. Die Querungshilfe in Nottensdorf an der L130/Schragenberg soll sicherer werden. Das wünscht sich der Gemeinderat, nachdem dort im Herbst 2016 ein junger Radfahrer von einer Autofahrerin angefahren wurde und später starb (das WOCHENBLATT berichtete). Nach einem Ortstermin mit Vertretern von der zuständigen Straßenbaubehörde steht nun fest: Eine Ampel oder einen Zebrastreifen wird es nicht geben. Zustimmung gab es von Seiten der Behörde aber für eine Beleuchtung. Wenn möglich, solle die Strecke von der Straße "Habeckstal" an beleuchtet werden, so Ortsbürgermeister Dierk Heins auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Die Gemeinde würde außerdem gerne ein Warnschild aufstellen, damit Autofahrer besser auf die schlecht einsehbare Kurve hingewiesen werden. Im Haushalt sei bereits Geld für die Maßnahme eingestellt. Nun würden die Kosten analysiert, so Heins.