Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sanierungsboom in der Altstadt von Stade

"Das Highlight des Jahres": Malermeister Michael Rost verziert die schmuckvolle Eingangstür der Buchhandlung Schaumburg

"Facelifting" für viele Fachwerkfassaden / Vorzeige-Arbeit am "Schaumburg"-Haus

tp. Stade. In der Altstadt von Stade kann man jetzt vielerorts Handwerker auf Baugerüsten bei der Fassaden-Erneuerung beobachten. Im Zuge des kleinen "Sanierungsbooms" haben Malermeister Michael Rost und sein Team an dem rund 350 Jahre alten Gebäude der Buchhandlung Schaumburg an der Großen Schmiedestraße 27 ein kleines Kunstwerk vollbracht.
Die weißen Fugen auf rotbraunem Hintergrund wurden auf die Außenwand aufgemalt. Auch die Fensterrahmen und die aufwendig verzierte Holztür haben einen neuen Anstrich bekommen. "Für meine Mitarbeiter war dieser Auftrag das Highlight des Jahres", schwärmt Malermeister Rost.
Die Buchhändler Sebastian Duwe und seine Ehefrau Heide Koller-Duwe sind hoch zufrieden mit der Vorzeige-Arbeit und stolz auf das Ergebnis. Heide Koller-Duwe sagt: "Die Fassadensanierung war - auch zum Schutz des Gebäudes - dringend nötig. Wir haben uns vor drei Jahren dazu entschieden und dann darauf gespart."
Hauseigentümer, die kein Geld für solche Instandsetzungen zurückgelegt haben, nutzen laut Stadtbaurat Kersten Schröder-Doms offenbar die derzeit sehr günstigen Kreditkonditionen bei Banken und vergeben in diesem Sommer verstärkt Aufträge an Maler und Restauratoren aus der Region.
Neben Altstadthäusern an der Hökerstraße und am Pferdemarkt ist auch die städtische Galerie am "Wasser West" zwecks Fassaden-Instandsetzung von einem Baugerüst umgeben. An weiteren Fachwerkhäusern sind die Arbeiten bereits abgeschlossen.