Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schölischer Elterninitiative: Erstes Etappenziel ist erreicht

Die Eltern der Schölischer Kindergarten-Initiative haben die Unterschriftenliste an den CDU-Landtagsabgeordneten Kai Seefried (4.v.re.) übergeben (Foto: Elterninitiative)
bc. Stade. Sie werden einfach nicht müde, für ihre Ziele zu kämpfen! Die Eltern der Schölischer Kindergarten-Initiative haben jetzt die ersten 1.300 Unterschriften ihrer Online-Petition zum Erhalt und Ausbau von Kindergarten- und Krippenplätzen in Stade an den Landtagsabgeordneten Kai Seefried (CDU) überreicht.

Nicht einmal der Hälfte der geplanten Zeit haben sie gebraucht, um die notwendige Anzahl an Unterstützungsunterschriften für eine Weiterleitung an den Niedersächsischen Landtagspräsidenten Bernd Busemann zu sammeln. Die Petition läuft noch bis Mitte September. "Viele Stader und überregionale Unterzeichner haben uns unterstützt. Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Ziele erreichen können", sagt Maik Höper, einer der Initiatoren.

Wie berichtet, hatte die Elterninitiative im Frühjahr eine Online-Petition aufgelegt. Das Motto der Bewegung: „Kurze Wege für kurze Beine“ – in allen Stadtteilen. In erster Linie will die Initiative die geplante Schließung der sanierungsbedürftigen Kita in Schölisch verhindern. Der Aufnahmestopp soll aufgehoben werden.

Die Urheber der Petition fühlen sich von den jüngst vom Landkreis veröffentlichten Zahlen im Kindertagesstättenbericht in ihrer Haltung bestätigt. Danach liegt die Hansestadt Stade auf dem letzten Platz bei der Betreuung von Kleinkindern unter drei Jahren. Für 1.226 Kinder stehen 385 Plätze bereit.

Kai Seefried ist überzeugt: „Schölisch braucht auch einen eigenen Kindergarten!“ Er hat die Petition bereits an Busemann weitergegeben. Anschließend wird sich der Petitionsausschuss des Landtags mit den Forderungen beschäftigen.

Auch die Stader Politik, wie von den Eltern gefordert, wird sich abermals des Themas annehmen. Auf Antrag von CDU und WG/FDP-Fraktion wird der Weiterbetrieb der Kita in Schölisch am Donnerstag, 2. Juli, im Finanzausschuss (18 Uhr, historisches Rathaus, Sitzungszimmer Karlshamn) debattiert. Die Eltern planen zusätzlich für den Herbst diesen Jahres eine Diskussionsrunde mit allen Fraktionsvorsitzenden zum gleichen Thema.