Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schulküche in Steinkirchen soll barrierefrei werden

Dirk Thobaben ist Vorsitzender des Bauausschusses der Samtgemeinde Lühe (Foto: archiv)
lt. Steinkirchen. Über den Bau eines Fahrstuhls an der Oberschule Steinkirchen wird derzeit im Bauausschuss der Samtgemeinde Lühe diskutiert. Grund: Die Schulküche, die von vielen Arbeitsgemeinschaften und für den Hauswirtschaftsunterricht genutzt wird, liegt im ersten Stock und ist nur über eine Treppe zu erreichen.
"Unser Ziel muss sein, dass auch Schüler oder Lehrer mit Behinderungen die Küche ohne fremde Hilfe erreichen", sagt Bauauschuss-Vorsitzender Dirk Thobaben. Ein Treppenfahrstuhl sei nicht zulässig. Deshalb müsse nun überlegt werden, wie man die Barrierefreiheit am sinnvollsten gewährleisten könne. Das Gebäude sei immerhin knapp 60 Jahre alt und entspreche ohnehin nicht mehr den neuesten Anforderungen.
Diskutiert wird deshalb u.a. darüber, ob es sich lohnt, einen modernen Fahrstuhl mit einer Nutzungsdauer von 40 bis 50 Jahren zu installieren - und wenn ja, an welcher Seite des Gebäudes was für ein Fahrstuhltyp am sinnvollsten wäre, so Bauamtsleiter Frank Guhling.
Im Haushalt sind bereits 50.000 Euro für die Baumaßnahme eingeplant, die aber laut Einschätzung des Bauausschusses nicht reichen werden. Das Thema kommt bei der nächsten Sitzung erneut auf den Tisch.