Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Skepsis gegenüber Windkraft-Plänen

Wenn Windräder - wie diese in Neuland - aufgestellt werden, melden Anwohner zumeist ihre Bedenken an. Auch in der Stader Ortschaft Bützfleth gibt es Sekptiker

Anwohner befürchten Schäden durch Bautransporte in Stade-Bützfleth

tp. Stade. Auf großes Interesse stieß die erste Info-Veranstaltung der neu gegründeten "Interessengemeinschaft (IG) Flethstraße" in der Stader Ortschaft Bützfleth. Am Montagabend folgten rund 100 Bürger der Einladung der IG in das Dorfgemeinschaftshaus Bützfleth. Dort lieferten die Aktivisten Fakten über die Auswirkungen der drei geplanten riesigen Windkraftanlagen in Bützfleth.

Anwohner Jörg Deppermann erinnerte in diesem Zusammenhang an den Bau der fünf älteren Windkraftanlagen im Jahr 2002. Damals seien die Fahrbahn der Flethstraße und die Häuser der Anlieger durch Schwertransporte während der Bauarbeiten beschädigt worden. Die neuen drei Mühlen mit einer Höhe von rund 200 Metern würden noch sehr viel größere Kräne und Maschinen erfordern, so der Kritiker.

• Mehr zu den Aktivitäten der IG lesen Sie in einem kommenden WOCHENBLATT.