Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stade: Freie Plätze in Kindergärten

bc. Stade. In Stade gebe es zurzeit 51 freie Plätze in Kindergärten und 49 Kinder auf der Warteliste, informierte Bürgermeisterin Silvia Nieber die Mitglieder des Finanzausschusses. Das Problem sei jedoch, dass sich darunter auch Plätze in Wald- und Waldorfkindergärten befänden, die "nicht jedermann zusagen", so Nieber. In diesem Zusammenhang wies sie daraufhin, dass in Stade 34 Kinder aus umliegenden Gemeinden betreut werden. Ein Grund könnten die kreisweit günstigsten Kita-Gebühren sein. Für die Stadt bedeuten diese Kinder, dass vier Personalstellen geschaffen werden mussten - ohne Finanzausgleich.