Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stade: Stadt plant neue Schulden

bc. Stade. Insgesamt rund 24 Millionen Euro will Stade im kommenden Jahr in die städtische Infrastruktur investieren. Das teilte Bürgermeisterin Silvia Nieber im jüngsten Finanzausschuss der Stadt am vergangenen Donnerstag mit, als die Rathaus-Chefin den politischen Fraktionen den Haushaltsplanentwurf 2015 vorlegte. Ohne neue Schulden ist das hohe Investitionsvolumen allerdings nicht zu wuppen: knapp acht Millionen Euro Neuverschuldungen sind geplant. Nieber: "Wer nicht investiert, wächst nicht." Unter anderem wird das Geld für den Neubau der Camper Feuerwehr und den Kauf des Hertie-Parkhauses benötigt.
Bei Gesamtausgaben von 86,3 Mio. Euro plant die Stadt mit Einnahmen von 85,4 Mio. Euro. Das Defizit wird mit Rücklagen aus dem vergangenen Jahr glattgezogen.