Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Überschuss statt Defizit

lt. Stade. Gute Nachrichten kommen kurz vor Weihnachten aus dem Stader Finanzausschuss. Statt des prognostizierten Haushaltsdefizits in Höhe von fünf Mio. Euro kann das Jahr ohne Minus abgeschlossen werden. Der Haushalt für 2013 weist sogar ein Plus in Höhe von 430.000 Euro aus.
Grund für die wider Erwarten gefüllten Stadtkassen sind höhere Gewerbesteuereinnahmen. Außerdem gab es mehr Zuweisungen aus Einkommenssteueranteilen sowie mehr Geld vom Land.
Trotz der positiven Entwicklung ist aber weiter Sparsamkeit angesagt, so Bürgermeisterin Silvia Nieber. Auch, weil die Stadt immer noch ein Defizit in Höhe von zwölf Mio. Euro aus den Jahren 2009 bis 2011 vor sich herschiebt.