Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verbrennungsanlage in Bützfleth "noch nicht entscheidungsreif"

Der Beschluss des Bützflether Ortsrates, die Entscheidungen zu vertagen, fiel einstimmig

Räte vertagen Beschluss über umstrittenes Projekt

tp. Stade/Bützfleth.Die Bützflether Ortsratssitzung am Montag im Stader Rathaus dauerte nur eine Viertelstunde. Der im Anschluss angesetzte Stader Rat wurde komplett abgesagt. Anders als geplant, trafen die Gremien keine Entscheidung über die von der Politik abgelehnte Inbetriebnahme der Müllverbrennungsanlage in Bützfleth.

Laut Stadtbaurat Lars Kolk habe die Stadt, die sich in der Angelegenheit einen Fachanwalt genommen hat, Zeit gewonnen, offene Fragen mit der Bewilligungsbehörde, dem Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg, zu erörtern. U.a. weicht die neue Anlage von ihrer ursprünglichen Zweckbestimmung ab: Eine Versorgung der benachbarten Bioethanolanlage ist - entgegen alter Pläne - nicht mehr vorgesehen.

Hintergrund der neuen Sachlage ist ein Brief, in dem das Gewerbeaufsichtsamt der Stadt am vergangenen Freitag mitteilte, dass das Genehmigungsverfahren „noch nicht entscheidungsreif“ sei.