Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vision vom Fußballplatz in Stade-Hagen

Inge Bardenhagen sucht Kontakt zu den Bürgern (Foto: CDU Hansestadt Stade)

Sprechstunde: Neue Bürgermeisterin Inge Bardenhagen sucht frische Ideen für den Ort

tp. Hagen. "Alleine kann man nichts für die Dorfgemeinschaft bewerkstelligen", sagt Inge Bardenhagen (CDU), neue Bürgermeisterin der Stader Ortschaft Hagen. Nachdem sie im September zur Nachfolgerin von Hans Blank (CDU) gewählt wurde, sucht Bardenhagen, die früher schon einmal Ortsbürgermeisterin war, den engen Kontakt zu den Bürgern. Als erste Neuerung führt sie die Bürgermeister-Sprechstunde wieder ein.

An jedem ersten Freitag im Monat, erstmals am 3. Februar, hat sie von 15 bis 16 Uhr in der Grundschule in Hagen ein offenes Ohr für Anregungen und Fragen aus der Bevölkerung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Jahr 2017 will Bardenhagen - "als eine von vielen Visionen" - auf jeden Fall die Planung eines neuen, großen Fußballplatzes für die Kicker des Sportvereins SSV Hagen in Angriff nehmen. Der zu einem kleinen Fußballplatz umfunktionierte, ehemalige Bolzplatz entspreche nicht mehr den Anforderungen eines modernen Sportvereins. Diesbezüglich würde sich die Bürgermeisterin über kreative Ideen von den Bürgern freuen.

Welche weiteren Ziele sich Ortsbürgermeisterin Inge Bardenhagen für die bevorstehende fünfjährige Amtszeit gesteckt hat, erfahren Sie in Kürze in Ihrem WOCHENBLATT.