Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"500 Jahre Reformation im Elbe-Weser-Dreieck": Ausstellung im Stader Schwedenspeicher

Wann? 15.10.2017

Wo? Schwedenspeicher-Museum, Wasser West 39, 21682 Stade DE
Stade: Schwedenspeicher-Museum | bo. Stade. Das Schwedenspeicher-Museum in Stade, Wasser West 39, zeigt ab Samstag, 20. Mai, eine Sonderausstellung zu "500 Jahre Reformation im Elbe-Weser-Dreieck". Die Reformen Martin Luthers führten zu Veränderungen, die sich in den verschiedensten Objekten widerspiegeln. Neben einem Wandel in den Sakralausstattungen der Kirchen entstand zur damaligen Zeit auch eine Vielzahl neuer Schriften, wie Bibeln, Gesang- und Gebetsbücher. Einige dieser "Sachzeugen" sind noch heute erhalten und können im Schwedenspeicher betrachtet werden.
Themenschwerpunkte der Ausstellung sind außerdem die regionale Frömmigkeitskultur und Kirchenkritik im Spätmittelalter, die politische Situation im Heiligen Römischen Reich und ihre Auswirkungen auf das Erzbistum Bremen und Verden sowie der reformatorische Aufbruch und Wandel mit Ausblick auf die schwedische Zeit und die nachfolgenden Jahrhunderte, darunter die Neuorganisation des Armenwesens und die Neuaufstellung der Kirchen und Gemeinden.
Im Rahmenprogramm zur Ausstellung finden Vorträge, Lesungen und Konzerte statt.
• Die Ausstellung läuft bis Sonntag, 15. Oktober; Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr; www.museen-stade.de