Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alternativen in der Ernährung

Neues Magazin zu Allergien und Unverträglichkeiten

sb. Stade. Jeder dritte Deutsche leidet unter
Unverträglichkeiten oder reagiert allergisch auf Lebensmittel. Wie man
seine Ernährung erfolgreich umstellt, erklärt jetzt das Reformhaus-
Sonderheft „Unbeschwert genießen“.

Die Broschüre soll Hilfe zur Selbsthilfe geben. Denn die Ernährung anzupassen, fällt Betroffenen häufig nicht leicht. Experten raten, die Auslöser der Zivilisationskrankheiten nicht nur zu meiden. „Maßgeblich
für eine Verbesserung der Lebensqualität ist es, sinnvolle Alternativen zu
den Inhaltsstoffen zu finden“, sagt Prof. Dr. Margitta Worm, Leiterin des Allergie-
Centrums der Berliner Charité.

Die Nachfrage nach Ernährungs-Alternativen ist bei den Betroffenen groß. „Immer häufiger lassen sich Kunden von uns zu gesunden und nachhaltigen Produkten beraten“, berichtet Harald Titz vom Reformhaus von Glahn in Stade. Um Kundenanfragen versiert beantworten zu können, bildet sich das Team regelmäßig weiter.

Im aktuellen Sonderheft „Unbeschwert genießen“ finden Leser zum Preis von 1,50 Euro Selbsttests, Rezepte und eine Auswahl von weiterführenden Büchern. Zudem informiert der Arzt und Psychotherapeut Dr. Ruediger Dahlke über tiefenpsychologische Ursachen und die Einflüsse einer industriellen Nahrungsmittel-Produktion.

• Die Broschüre "Unbeschwert genießen" ist u.a. im Reformhaus von Glahn in Stade, Pferdemarkt, erhältlich.