Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Bittersüße Zeiten" in Stade

Wann? 27.09.2014 10:00 Uhr

Wo? Kunsthaus, Wasser West 7, 21682 Stade DE
Pieter Jacobsz: "Codde: Amor als Honigdieb" (1636) (Foto: © SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin)
Stade: Kunsthaus |

Neue Ausstellung mit Werken aus Barock und Gegenwart im Kunsthaus am Wasser West

tp. Stade. In der Ausstellung „Bittersüße Zeiten - Barock und Gegenwart“, die das Kunsthaus am Wasser West in Stade von Samstag, 27. September, bis Sonntag, 4. Januar, zeigt, treten außergewöhnliche Werke miteinander in einen Dialog.

Die Entstehungszeit der Bilder liegt fast 400 Jahre auseinander und dennoch ergänzen sie sich auf interessante Weise. In den fast 30 Werken aus dem holländischen und flämischen Barock des 17. Jahrhunderts und gut 90 zeitgenössischen Werken von international bekannten Künstlern der Gegenwart verfolgt „Bittersüße Zeiten“ die wichtigsten Stationen des Lebensweges von der Kindheit bis zum Totenbett.

Samuel von Hoogstraten, Frans Hals' Bruder Dirck Hals und Cornelis Gysbrecht sind einige der barocken Künstler. Als Künstler der Gegenwart sind unter anderem Daniel Richter, Olrik Kohlhoff und Oda Jaune dabei.
Sämtliche Werke sind der Ausstellung aus der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin, einer der umfassendsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Deutschland. „Das Leben ist bitter und süß zugleich“, sagt der Sammler und Philosoph Dr. Thomas Rusche, der die Sammlung in vierter Generation führt.

Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm. Info: www.museen-stade.de/kunsthaus.

• Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 17 Uhr, Mittwoch von 10 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.