Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Jahresprogramm der Orgelakademie Stade

Präsentieren das neue Programm der Orgelakademie Stade: Dr. Hans-Eckhard Dannenberg, Vorsitzender der Orgelakademie, mit Kirchenmusikern der Elbe-Weser-Region Hauke Ramm, Tillmann Benfer, Ingo Duwensee (hinten v. li.) sowie Karl-Heinz Voßmeier, Eva Schad, Caroline Schneider-Kuhn und Annegret Schönbeck (vorne v. li.) (Foto: oh)
Die Orgelakademie Stade hat ihr neues Jahresprogramm herausgegeben. Eine Vielfalt an Veranstaltungen rückt die historischen Orgeln im Elbe-Weser-Dreieck in den Mittelpunkt. Es gibt Orgelführungen, Konzerte, Exkursionen mit Orgelvorstellungen, Vorträge und musikalische Festgottesdienste.
Schwerpunkt vieler Veranstaltungen ist die Gegenüberstellung alter und neuer Musik. "Tradition und Moderne" lautet entsprechend das Motto der "Orgeltage Elbe-Weser", die die Orgelakademie vom 9. bis 26. Mai gemeinsam mit den Kirchengemeinden und Kirchenmusikern im Elbe-Weser-Dreieck organisiert. Pier Damiano Peretti führt unter anderem in Stade seine "Musica mechanica" auf, eine Komposition, die der Professor für Orgelspiel an der Universität Wien im Auftrag der Orgelakademie Stade geschrieben hat und die auf die klangliche Eigenarten der barocken Orgeln in der Elbe-Weser-Region abgestimmt ist.
Auch für Kinder und Jugendliche hält das Programm Veranstaltungen bereit: In der Reihe "Alte Orgeln für junge Menschen" gibt es Orgelkurse, Konzerte und Führungen. Im Rahmen des Stader Jugend-Orgelforums haben Jugendliche ab zwölf Jahren Gelegenheit, sich von namhaften Dozenten im Orgelspiel unterrichten zu lassen. Orgelentdeckungen für die ganze Familie findent in der St. Petri-Kirche Buxtehude statt.
• Die Broschüre ist kostenfrei in Kirchen und Tourismusbüros der Region sowie bei der Orgelakademie Stade, Johannisstraße 3, in Stade, Tel. 04141 - 778385, erhältlich
www.orgelakademie.de