Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Das unbekannte Kapitel": Bilder von Wolfgang Herrndorf im Kunsthaus Stade

Nächster Termin: 22.07.2017

Wo? Kunsthaus, Wasser West 7, 21682 Stade DE
Selbstportrait von Wolfgang Herrndorf (Foto: © VG Bild-Kunst, Bonn)
Stade: Kunsthaus | bo. Stade. Mit dem Roman "Tschick" wurde Wolfgang Herrndorf (1965-2013) weltberühmt und für seine Bücher erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Dass er vor seiner Schriftstellerkarriere ein Kunststudium abgeschlossen hat und als Maler und Zeichner für verschiedene Verlage und Magazine arbeitete, wissen nur wenige. Die Ausstellung "Das unbekannte Kapitel. Wolfgang Herrndorfs Bilder" gibt ab Samstag, 24. Juni, im Kunsthaus in Stade, Wasser West 7, Einblick in Herrndorfs künstlerisches Schaffen.
Von 1994 bis Anfang der 2000er Jahre war Herrndorf als gefragter Künstler und Karikaturist u. a. für die Satiremagazine "Titanic" und "Eulenspiegel", für den "Tagesspiegel" und als Illustrator zahlreicher Bücher tätig. Seine Bilder bestechen durch eine detailgenaue und detailreiche Darstellung von Szenen, Personen und Stimmungen. Viele Arbeiten enthalten Text in aufwändig gestalteter, von Hand gemalter Druckserienschrift.
Als Karikaturist hält er der Gesellschaft den Spiegel vor. Seine Spottlust traf die Politik, den Sport, die Religion und zielte auf den menschlichen Kleingeist.
Aus mehr als 600 Zeichnungen und Malereien aus Herrndorfs Nachlass wurden für die Schau rund 140 Arbeiten zusammengetragen.
• Eintritt: Museen-Stade-Tagesticket 8 Euro für drei Museen; die Ausstellung läuft bis Dienstag, 3. Oktober; Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 17 Uhr, Mittwoch bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag bis 18 Uhr; www.museen-stade.de