Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Druckfrische Programmhefte liegen aus

Freuen sich auf den Besuch aus Karshamn: die Akteure der Schwedenwoche mit der Referentin für Städtepartnerschaften, Karina Holst (re.), und Bürgermeisterin Silvia Nieber

Die Schwedenwoche naht: 300 Gäste aus Karlshamn feiern mit

tp. Stade. Die Organisatoren arbeiten mit Hochdruck an den letzten Vorbereitungen für die 34. "Schwedenwoche", die von Samstag bis Sonntag, 15. bis 23. Juni, in Stade gefeiert wird. Die Bürger der Stadt Stade freuen sich auf rund 300 Gäste aus der Partnerstadt Karlshamn in Südschweden. Vertreter der beteiligten Organisatoren stellten in der vergangenen Woche im alten Stader Rathaus das praktische Programmheft vor, das nun an öffentlichen Stellen gratis ausliegt - hier ein Auszug:
Bereits am Sonntag, 2. Juni, wird die einzigartige Ausstellung „Die Lebenswelt von Astrid Lindgren“ im Königsmarcksaal des Rathauses gezeigt.
Nach einer weiteren Ausstellungseröffnung am Montag, 10. Juni, mit Werken des Künstlers Signar Bengtson aus Karlshamn geht es ab Samstag und Sonntag, 15. und 16. Juni, jeweils 11 bis 18 Uhr, mit einem Kunsthandwerkermarkt im Rathaus weiter, bei dem auch schwedische Kunsthandwerker vertreten sind.
Mit dem deutsch-schwedischen Jazz Duo "Och Svenska Vänner" am Sonntag, 16. Juni, 15 Uhr, auf der Museumsinsel stellen sich die Stader auf die Ankunft der Freunde aus Karlshamn ein. Bürgermeisterin Silvia Nieber begrüßt die Gäste anschließend um 18 Uhr mit Musik der "Vincents-Bigband" und ihrer Partnerband, der Wheat Ridge Highschool aus Denver (USA). Als Geheimtipp gilt Sängerin Pia Fridhill, die mit ihrer Band um 19 Uhr Folk-Jazz aus Schweden bietet.
Am Dienstag, 18. Juni, 17.30 Uhr, findet im Stadeum das schwedisch-deutsche Freundschaftsfest statt.
Am Freitag, 21. Juni, 17 Uhr, wird das Mittsommerfest mit Livemusik, Spielen, Speisen und Getränken auf der Insel gefeiert. "Am Sande" spielt ab 20 Uhr die Band "Ramble On" im Rahmen des Altstadtfestes.
• Die Programmhefte gibt es im Rathaus, in Läden, Banken und Schulen und in der Tourist-Info. Das Programm steht online unter www.stade.de