Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Miteinander leben und gestalten"

Kleinkunst beim Stadtteilfest (Foto: Ottenbecker Forum)

"Jeder kennt jeden": Starker Verein "Ottenbecker Forum" / Für ein sauberes und aktives Wohnquartier

tp. Stade. Die Mitglieder des Stader Stadtteilvereins "Ottenbecker Forum" ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, das ehemalige Kasernenquartier Ottenbeck als modernen Wohnstandort ständig weiterzuentwickeln und durch lokale Aktivitäten noch attraktiver zu machen. Unter dem tatkräftigen Motto "Miteinander leben und gestalten" packen die Ehrenamtlichen laufend neue Ziele an.

Aktelle Projekte gibt es in Hülle und Fülle. In Vorbereitung ist zum Beispiel ein „Buntes Dinner“ für alle Nachbarn des Stadtteils am Sonntag, 20. Juli.

Um an die Widerstandskämpfer des Zweiten Weltkrieges zu erinnern, die in den Straßennamen in Ottenbeck gegenwärtig, aber dennoch vielen Bürgern unbekannt sind, gestalten die Ehrenamtlichen in Kooperation mit der Stadt Stade eine Gedenktafel.
Sauberkeit wird in dem familienfreundlichen Wohnviertel groß geschrieben. In jedem Frühjahr finden Müllsammelaktionen im öffentlichen Raum statt. Neu plant der Verein, mehrere sogenannte "Dog-Stations", Müllbehälter für Hundekot-Beutel, aufzustellen. Das "Ottenbecker Forum" such hierfür noch Sponsoren.

Im Herbst ruft der Statteilverein zur Kastanienlaub-Sammelaktion auf. Die Maßnahme dient der Eindämmung des Baumschädlings Miniermotte. Durch diese Grünpflege sollen die für Ottenbeck ortsbildprägenden alten Kastanien noch lange erhalten bleiben. Das Laub wird ökologisch bewusst kompostiert.

An jedem dritten Advent veranstaltet das "Ottenbecker Forum" einen Weihnachtsmarkt. Zu der Feier mit Darbietungen von Kleinkünstlern aus dem Stadtteil, Punsch und Waffeln sind Gäste herzlich willkommen.

Das "Ottenbecker Forum" ist auch politisch aktiv. Der Verein vertritt die Interessen seiner Mitglieder z.B. bei der Planung der neuen Busverbindung durch das Viertel. Die Vereinsarbeit wird anhand von Mitgliederbefragungen demokratisch und transparent gestaltet. Die Vereinsvorsitzende Beate Winkler-Pedernera sagt: "Unser Vorteil ist, dass jeder jeden kennt. Die Wege sind kurz."

• Das "Ottenbecker Forum" ist offen für weitere engagierte Mitglieder. Kontakt: Tel. 04141 - 411481, E-Mail: info@ottenbeckerforum.de