Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest in Stade: Gäste sind herzlich willkommen

Wann? 07.08.2016 10:30 Uhr bis 09.08.2016 20:00 Uhr

Wo? Schießstand, Am Schwingedeich 11, 21680 Stade DE
Der Stader Hofstaat ist gespannt auf seine Nachfolger (Foto: sc/Schützenverein)
 
Manfred und Angela Spors (Foto: sc)
Stade: Schießstand |

Stader Schützen wollen drei Tage lang mit ihren Besuchern ein großes Fest feiern


sb. Stade. Mit guter Laune und vielen Gästen feiert der Stader Schützenverein von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. August, sein traditionelles Schützenfest. Das Programm umfasst folgende Punkte:

Freitag, 5. August
• 10.30 Uhr: Empfang der Gäste
• 11 Uhr: Eröffnung des Schützenfestes und Begrüßung der Gäste
• 12 Uhr: Traditionelles Schützenfrühstück mit Gulasch, Rotkohl, Salzkartoffeln und Nudeln. Anschließend gemütliches Beisammensein
• 22 Uhr: Große Zeltdisco mit DJ

Samstag, 6. August
Jugendschützenfest
• 8.45 Uhr: Antreten am Busbahnhof zum Abholen der Jugendwürdenträger: Jugendkönigin Fenna Anderson (Hinterm Teich 37), Prinz Leon Abbenseth (Schölischer Straße 29), Jugendkönig Cedric Wagner (Dubbenweg 106 c), Prinzessin Mia Batsile (Am Schwarzen Berg 114)
• 14.15 Uhr: Abmarsch des Festzuges vom Pferdemarkt zum Festplatz mit Festwagen für kleinere Kinder. Begrüßung und Beginn der Wettbewerbe: Lichtpunktgewehrschießen für Jugendliche von zehn bis 15 Jahren, Vogelstechen für Kinder von fünf bis neun Jahren sowie Spiele und Preise für alle Kinder
• 16 Uhr: Kaffeetafel der Jugendwürdenträger mit Eltern
• 17 Uhr: Ende der Wettbewerbe und Spiele
• 17.30 Uhr: Proklamation der neuen Würdenträger und Preisverteilung für weitere Gewinner
• 18 Uhr: Ende des Jugendschützenfestes

Sonntag, 7. August
• 8.30 Uhr: Großes Wecken in der Schölischer Straße 49c: Bester Wehrmann Dieter von Reith, Beste Dame Sabrina Abbenseth, Bester Mann Marcus Abbenseth und Schützenkönig Manfred Spors
• 10.45 Uhr: Antreten der auswärtigen Vereine und Schützenkompanien auf dem Pferdemarkt
• 11 Uhr: Einmarsch der Fahnenabordnungen und Stader Würdenträger auf dem Pferdemarkt
• 11.10 Uhr: Abmarsch des Festzuges zum Rathaus
• 11.15 Uhr: Einholen der Ratsmitglieder in den Festumzug. Weitermarsch zur Schießsportanlage
• 13 Uhr: Ankunft auf dem Festplatz
• 13.15 Uhr: Begrüßung des Stader Rates und der auswärtigen Delegationen. Anschließend Suppen-Essen
• 18 Uhr: Proklamation der neuen Würdenträger mit anschließendem Festball

Montag, 8. August
• 10 Uhr: Rückgabe des Schlüssels der Stadt Stade durch die neuen Würdenträger im Rathaus

Große Zeltdisco am Freitag


Höhepunkt des Freitags ist ab 22 Uhr die große Zeltdisco auf dem Festplatz, Am Schwingedeich 11, mit DJ Dano. Jugendliche, die länger als 24 Uhr feiern möchten, finden einen „Muttizettel“-Vordruck unter http://www.ssv1854.de.

Manfred Spors hatte schon länger von der Königswürde geträumt


„Wenn Du meine Tochter heiraten willst, musst Du in unseren Schützenverein eintreten!“ Die Bedingung, die Hermann Abbenseth († 2014) vor 27 Jahren an seinen zukünftigen Schwiegersohn Manfred Spors (55) stellte, war sicherlich nicht ganz ernst gemeint. Doch der junge Mann machte den Spaß mit und unterschrieb die Beitrittserklärung für den Stader Schützenverein ohne Zögern. Vergangenen Sommer krönte er dann seine Mitgliedschaft mit der Königswürde.

„Ich hatte schon öfter am Königsschießen teilgenommen, aber im letzten Jahr war es mir sehr ernst“, erinnert sich Spors. „Immerhin hatten meine Söhne André und Marvin schon vor Jahren als Jugendkönige vorgelegt, jetzt war der Vater an der Reihe.“ Rückblickend habe sich die Mühe gelohnt. „Meine Frau Angela und ich hatten ein tolles Jahr“, schwärmt Manfred Spors. „Unser Terminkalender war zwar voll, aber wir hatten so viel Spaß, dass wir das gar nicht gemerkt haben.“

König zu sein sei etwas ganz Besonderes, erzählt die scheidende Majestät. „Man steht oft im Mittelpunkt. Da ist es gut, wenn man im Verein Kameraden hat, die einem bei der Organisation helfen und mit Rat und Tat zur Seite stehen.“ Als besonders schön hat Manfred Spors seinen Königsball im Oktober im Restaurant Vier Linden in Stade-Schölisch in Erinnerung. Auch das Niederelbische Bezirksschießen mit dem Ball der Könige sei wunderbar gewesen. „Und der ganz große Höhepunkt meiner Regentschaft steht noch bevor“, freut er sich. „Das ist natürlich mein Schützenfest am kommenden Wochenende.“

Sehr gern wäre Manfred Spors auch Stadtschützenkönig geworde. „Ich habe mich bei diesem Wettkampf sehr angestrengt, aber die Konkurrenz aus den anderen Stadtteilen war groß“, bedauert der Stader Schützenkönig. Groß war die Freude jedoch, als er auf dem Stader Schützenfest 2015 neben der Königswürde auch den vom Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann gestifteten Reichstagspokal holte. „Dazu gab es eine dreitägige Reise nach Berlin mit Besichtigung des Regierungsgebäudes“, erklärt Manfred Spors. „Aus Termingründen werden wir diesen Kurztrip jedoch erst diesen Oktober antreten.“

Der gelernte Maschinenschlosser ist beruflich viel unterwegs. Als Mitarbeiter der Avacon AG, einer der größten regionalen Strom- und Gasnetzbetreiber in Deutschland, ist er im Landkreis Stade und darüber hinaus im Netzservice tätig. Zudem engagiert er sich im Betriebsrat und in der Gewerkschaft. „Da bleibt nicht mehr viel Zeit für Hobbys“, sagt Spors. Neben dem Training im Freihandschießverein, einer Untergruppe des Stader Schützenverein, jubelt er gern seinem Lieblings-Fußballverein, dem HSV, zu.