Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viele maritime Erlebnisse

Läuten die maritime Tourismus-Saison ein (hi. v. re.): Frank Tinnemeyer und Egon Ahrens von der Stade Tourismus-GmbH mit den Fremdenverkehrs-Partnern Klaus Nagel, Stefanie Voigt, Klaus Kramski und Wolfram Schmidt. Vorne: Gondoliere Uwe Kunze alias "Carlo"

Tourismus in Stade: Neue Freizeitangebote der auf Burggraben, Schwinge und Elbe

tp. Stade. „Leinen los“ heißt es jetzt wieder in Stade, wenn das Ausflugsschiff „Schwingeflair“, das Flachbodenschiff „Tidenkieker“, das Segelschiff „Wilhelmine“, die Fleetkähne „Aurora“ und „August“ oder eine venezianische Gondel zu ihren Fahrten auf Elbe, Schwinge und Burggraben aufbrechen. Das maritime Angebotsprogramm der Stade Tourismus-GmbH um Chef Egon Ahrens und Teamleiter Frank Tinnemeyer erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Neu im Programm ist seit dem vergangenen Jahr ein Angebot zum Stand-Up-Paddeln auf dem Burggraben. Hier ein Überblick über die maritimen Erlebnisse 2015:
• Bei den Törns mit den Fleetkähnen „Aurora“ und „August“ wird der Burggraben, der Stades Innenstadt umsäumt, schippern Mitglieder des Vereins „Alter Hafen Stade“ schippert in einer etwa einstündigen Tour mit Gästen entlang den Wallanlagen. In dieser Saison wird sogar der 100.000 Fahrgast erwartet.
• Romantische Gondel-Fahrten mit Gondoliere „Carlo“ auf dem Burggraben sind eigentlich für romantische Stunden zu Geburtstagen, Hochzeitstagen oder Jubiläen gedacht. Von Mai bis Oktober besteht an jedem Samstag und Sonntag die Möglichkeit zu öffentlichen Fahrten.
• Der Verein zur Pflege alter Seemannschaft „Wilhelmine von Stade“, bietet für Einzelpersonen und Kleingruppen Kurztörns und Tagesausflüge mit dem über 100 Jahre alten Segelschiff „Wilhelmine“ an. Das Traditionsschiff kann darüber hinaus für Gruppen zu ein- oder mehrtägigen Charterfahrten gebucht werden.
Das Fahrgastschiff „Schwingeflair“, das seit 2007 in Stade vor Anker liegt, kann von Reisegruppen gechartert werden. Angeboten werden darüber hinaus öffentliche Fahrten beispielsweise anlässlich des Hamburger Hafengeburtstages.
• Auf dem Burgraben können Sportliche das Stand-Up-Paddling (SUP) ausprobieren. Zum Saisonbeginn 2015 der SUP-Club-Hamburg dauerhaft eine SUP-Station am neuen Burggraben-Anleger bei der Skater-Anlage eröffnet.
• Die Gezeitenlandschaft der Elbe wird von Bord des Flachbodenschiffes „Tidenkieker“ erlebbar. Erfahrene Kapitäne und fachkundige Begleiter lotsen Touristen und Schulklassen unterhaltsam, lehrreich und sicher durch die Unterelbe-Landschaft. Vom Verein zur Förderung von Naturerlebnissen werden zudem besondere Natur-Safaris in die Nebengewässer der Elbe angeboten.
• Anmeldung und Infos zu Preisen und Fahrzeiten bei der Tourist-Information am Hafen, Tel. 04141-409170. Internet: www.stade-tourismus.de.